facebook

twitter
slo eng eng
ogori
poti
sport
ponudba
slike
Zugang:
Fahren Sie mit dem Auto aus Ljubljana über Šentvid und Vižmarje. Sie können auf dem Parkplatz bei der Brücke über die Save kostenlos parken. Zum Ausgangspunkt fährt auch die Buslinie Nr. 8 des Stadtverkehrs in Ljubljana.
pot
pot
pot
Der Weg Pot čez Spodnjo kuhinjo (oder Pot čez korenine – der Weg über Wurzeln)
In der Zeit als der Berg meistens von den Pilgern besucht wurde, war eine Wanderung auf diesem steilen Weg eher eine Ausnahme als Regel, heutzutage aber ist er ohne Zweifel der meist besuchte Weg auf der Šmarna gora und wahrscheinlich der meist besuchte Wanderweg in Slowenien. Der Weg beginnt beim Parkplatz auf der anderen Seite von der Save in Tacen, dann geht er der Straße nach Pirniče entlang bis zur ersten Kurve, wo die Straße nach links abbiegt. Auf dieser Kurve wählen wir die Straße rechts aus und nach ungefähr 200 Meter sehen wir links das Gasthaus Grad. Rechts dicht am Zaun vom Gasthaus Grad führt ein enger Pfad bis zum Fuß von der Šmarna gora. Der Weg von hier an führt uns fast gerade über Würzeln. Wenn wir bis zur ersten Ebene kommen, sind wir zu Spodnja kuhinja angekommen, wo es auch eine Kreuzung gibt, die mehrere mögliche Wege anbietet: links – der Weg Mazijeva pot auf die Grmada, rechts – der Pilgerweg Romarska pot oder der leichte Weg und geradeaus – hier gehen wir auf dem Weg über die Wurzeln weiter. Der Weg geht ganz steil bis zu einer Kreuzung, wo sich von der rechten Seite der Pilgerweg Romarska pot anschließt. Auf dieser Kreuzung gehen wir links auf dem Weg, der uns an der Kapelle Pri turškem kopitu (Beim türkischen Huf) vorbei zum Bergsattel führt. Vom Sattel gehen wir auf dem Fahrweg bis zum Gipfel weiter.
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
Der Pilgerweg Romarska pot
Der Weg beginnt in Tacen bei der Dorfkirche und führt auf einer asphaltierten Straße zwischen den Häusern aufwärts. Wenn der Asphalt zu Ende ist, biegen Sie links ab und dann sofort rechts auf dem Fahrweg aufwärts bis zur Pestsäule. Dann gehen Sie links durch den Graben bergauf und am Bergsattel vorbei auf den Gipfel. Schon der Name selbst sagt uns, dass er von den Pilgern zum Aufstieg auf die Šmarna gora benutzt wurde. Heutzutage ist er weniger besucht, besonders der untere Teil, der teilweise auf einer asphaltierten Straße verläuft und ist dann weiter ziemlich schlammig.
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
Der Weg auf die Grmada über Spodnja kuhinja und Zatrep und der Pfad Mazijeva steza
Gewöhnlich beginnen wir den Weg in Tacen beim Gasthaus Grad; zuerst folgen wir dem Weg Pot čez korenine und auf der ersten größeren Ebene (Spodnja kuhinja), biegen wir links in die Richtung Zatrep ab, wo der Pfad Mazijeva steza beginnt. Wir folgen diesem Weg bis zum Kamm von der Grmada, wo wir uns dem Weg Westrova pot anschließen und ihm bis zum Gipfel der Grmada folgen. Besonders der Pfad Mazijeva steza ist einer der angenehmsten Wege auf der Šmarna gora bzw. der Grmada; er zeichnet sich mit schönen Aussichten auf das Ljubljana-Becken aus und mit der Tatsache, dass er nach dem Regen oder Schnee am schnellsten trocknet und deshalb selten schlammig ist.
pot
pot
pot
pot
Der Weg Pot Svobode / Leichter Weg
Der Weg ist leicht, nach der ursprünglichen Idee (1946) sollte er ohne größeren Höhenunterschiede rund um die ganzen Šmarna gora und Grmada führen. Er beginnt eigentlich schon in Vikrče, wo der Teil vom Weg Westrova pot bis zum Weg über Zatrep am gemächlichsten ist. Dann geht der Weg Pot svobode auf Fahrwegen und Pfaden zwischen Spodnja und Zgornja kuhinja weiter, durchquert die Wege Romarska pot und Partizanska steza und setzt auf gemächlichen Fahrwegen fort bis zum Weg Skaručenska pot auf dem steilen Teil von der Šmarna gora. Von der Kapelle Turkova kapelica (Turks Kapelle) setzen wir auf einem sanft ansteigenden Weg zum Bergsattel fort oder wir können auch auf dem sehr steilen Weg auf den Gipfel der Šmarna gora gehen.
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot
pot